Ausfahrt nach Herrnhut

Herrnhuter KirchsaalGraf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf war ein religiöses Genie. Er erfand viele neue Lieder und eine ganze Anzahl von liturgischen Bräuchen und Eigentümlichkeiten. Besonders berühmt sind die weißen Kirchsäle, die überall in der Welt den gleichen Charakter haben und die herrnhutische Spiritualität widerspiegeln. Im letzten Jahr haben wir die westthüringische Brüdergemeine in Neudietendorf besucht. In diesem Jahr fahren wir auf Einladung von Pfarrer Dr. Peter Vogt nach Herrnhut selbst. Wir übernachten im Gästehaus der Brüdergemeine, erwandern uns die Orte der brüderischen Geschichte, feiern eine Singstunde mit einer herrnhutischen Engelsliturgie sowie einer Taufe und gestalten gemeinsam am Samstag einen Schöpfungsgottesdienst, in dem auch das Deckenrelief der Salvatorkirche eine gewisse Rolle spielen wird. Anmeldungen sind auf drei Wegen bei Pfarrer Hiddemann möglich: Postkarte an Nicolaistr. 2, 07545 Gera – Anruf unter der Nummer 0365-8001517 – Mail an hiddemann@gmx.de).

Hier ist das Programm:

Samstag, 27. September 2014

9.30 Uhr Abfahrt vom Nicolaiberg

12.30 Uhr Mittagessen in Herrnhut

Anschl. Besichtigung Schauwerkstatt Herrnhuter Sterne

14-17 Uhr Spaziergang: Skulpturenweg. Stationen aus der Geschichte Zinzendorfs mit Pfarrer Dr. Peter Vogt, Herrnhut

18 Abendessen

19 Uhr Singstunde mit Engelliturgie und Taufe

20 Uhr Vortrag mit Gespräch: Herrnhutische Geschichte, Frömmigkeit und Gemeindepraxis in dreimal sieben Stichworten, Pfarrer Dr. Peter Vogt, Herrnhut

Sonntag, 28. September 2014

9.30 Uhr Gottesdienst zum Thema Schöpfung & Kirchenkaffee

Anschl. Besuch im Vogtshof Losungen

12 Uhr Mittagessen

13 Uhr Gang auf den Gottesacker

Gegen 14 Uhr Abfahrt mit Reisesegen

16.30 Uhr Ankunft auf dem Nicolaiberg, Gera