Ökumenische Bibelwoche 2017

Ökumenische Bibelwoche zu Texten des Matthäusevangeliums

NAU_BW1617_Plakat.inddEinst fand der kommunistische Filmemacher Pier Paolo Pasolini in seinem Hotelzimmer ein Neues Testament. Er schlug es auf und las. Und er beschloss einen Film daraus zu machen. Seine Verfilmung des Matthäusevangeliums nannte er „Das 1. Evangelium“ und widmete sie Papst Johannes XXIII. Tatsächlich finden sich tolle Szenen in dieser Schrift, z.B. als Jesus auf einem Berg seinem Publikum erklärt, wer glücklich ist. Oder die Bildrede vom Weltgericht, in dem Jesus einigen seiner Zuschauer erklärt, warum sie in die Hölle kommen: „Ich war ein Fremdling und ihr habt mich nicht aufgenommen“. Einige der eindrücklichsten Texte des Matthäusevangeliums sind Themen der Bibelwoche 2017. Wir laden Sie ein, mit uns eine Woche lang zu staunen, zu grübeln und zu debattieren.

Montag, 23. Januar 2017, 18 Uhr Eröffnungsabend mit Dekan Klaus Schreiter und Pfarrer Hiddemann über die Seligpreisungen (Mt 5, 3-12)

Dienstag, 24. Januar 2017, 18 Uhr, Pfarrer Hiddemann über die Frage des Täufers und das leichte Joch (Mt 11,2-15.28-30)

Mittwoch, 25. Januar 2017, 18 Uhr, Pfarrer Hiddemann über den sinkenden Petrus (Mt 14,22-33)

Donnerstag, 26. Januar 2017, 18 Uhr, Dekan Klaus Schreiter über die erlassene Schuld (Mt 18,23-35)

Freitag, 27. Januar 2017, 18 Uhr, Pfarrer Hiddemann über das Weltgericht (Mt 25, 31-46)

Ort: Lutherhaus, Joliot-Curie-Str. 1b, 07548 Gera

Veranstalter: Stadtgemeinde Gera. Pfarrei St. Elisabeth, Kirchgemeinde Gera-Untermhaus